Naturheilkundliche Kinderwunschbehandlung und naturheilkundliche Begleitung einer künstlichen Befruchtung

Ungewollte Kinderlosigkeit wird für immer mehr Paare zur Belastung. Auch jüngere Paare bleiben immer häufiger ohne den ersehnten Nachwuchs. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Eine Hauptschuld trägt unsere heutige Lebensweise.

Dass Umweltgifte, Stress und eine unrythmische Lebensweise die Ursache für die starke Zunahme von Allergien sind, ist inzwischen anerkannte Tatsache. Aber, genau wie unser Immunsystem heutzutage häufig total überlastet ist und sich mit Allergien „ wehrt „ , so sind auch unsere Fortpflanzungsorgane in Mitleidenschaft gezogen.

Alles in unserem Körper unterliegt inneren Rythmen. Ob es nun minütliche, stündliche, tägliche oder monatliche Rythmen sind. Ganz besonders unser Hormonsystem und damit auch der monatliche Eisprung und die Menstruation sind sehr anfällig für Stress. Wenn das fein abgestimmte Zusammenspiel der unterschiedlichen Botenstoffe im Körper durcheinander gerät, können sich viele Symptome entwickeln.

Die Anzeichen dafür können monatlich wiederkehrende Beschwerden sein wie Wassereinlagerungen, Stimmungsschwankungen, Hautunreinheiten, Schmierblutungen oder Kopfschmerzen. Auch bei einer unregelmäßigen,  schmerzhaften Menstruation oder einem ausbleibenden Eisprung: immer ist das Hormonsystem aus seinem inneren Takt geraten.

Aber auch Umweltgifte beeinträchtigen die Funktion unserer Fortpflanzungsorgane. Und natürlich eine Reihe gynäkologischer Erkrankungen. Dies trifft sowohl für Frauen wie auch in ca. 40 % der Fälle auf Männer zu.

Die für Frauen ( und ihre Partner ) wohl schmerzhafteste Erfahrung mit einem gestörten Hormonsystem ist die ungewollte Kinderlosigkeit.

Paare, die sich nun entschlossen haben, die moderne schulmedizinische Kinderwunschbehandlung in Anspruch zu nehmen, machen häufig die Erfahrung, dass sich die Natur nicht zwingen lässt. Die moderne Reproduktionsmedizin kann selbstverständlich vielen Paaren bei ihrem Kinderwunsch helfen und ist damit ganz bestimmt auch wichtig und segensreich, nicht wenige Frauen gehen aber auch erschöpft und zutiefst unglücklich aus einer erfolglosen Kinderwunschbehandlung hervor.

Die Naturheilkunde kann hierzu eine sinnvolle Alternative sein, denn sie bietet die Möglichkeit einer sanften und vor allem nebenwirkungsfreien Regulation aller körpereigenen Rythmen. Der Körper wird darin unterstützt, aus eigener Kraft wieder in ein harmonisches Gleichgewicht zu kommen. Und das ist Voraussetzung für eine natürliche Empfängnis und eine daraus resultierende gesunde Schwangerschaft.

Besonders geeignet ist die Naturheilkunde für Frauen und Paare, bei denen organisch so weit alles „ in Ordnung“ ist, sich aber dennoch keine Schwangerschaft einstellt oder eine Fehlgeburt der anderen folgt.

Paaren, bei denen massive organische Beeinträchtigungen wie z.B. verklebte Eileiter, nur noch sehr wenige Eizellen, extrem verminderte Spermienzahl oder Qualität eine Schwangerschaft auf natürlichem Wege unmöglich machen, können dennoch von einer naturheilkundlichen Behandlung profitieren.

Ein Körper, der in einem gesunden Gleichgewicht ist, spricht erfahrungsgemäß besser auf eine Insemination oder In-Vitro-Fertilisation an. Häufig ist es für Frauen, die sich in einer solchen Behandlung befinden auch eine grosse Unterstützung, über entsprechende naturheilkundliche Behandlungen ihr seelischen Gleichgewicht wieder zu finden oder erst gar nicht zu verlieren.

Welche Methoden setze ich nun in meiner Praxis ein:

Vor jede naturheilkundlichen Kinderwunschbehandlung, egal ob alleine oder begleitend zu einer Insemination ( = Samenübertragung ) oder In-Vitro-Fertilisation ( = Befruchtung im Reagenzglas ), verordne ich eine Ausleitungs- und Entgiftungstherapie. Hierbei werden pflanzliche und homöopathische Heilmittel eingesetzt, um den Körper bestmöglich auf die folgende Behandlung vorzubereiten. Dies ist besonders wichtig, wenn Frauen schon eine schulmedizinische Hormonbehandlung hinter sich haben.

Über die Ohrakupunktur in Kombination mit der Fussreflexzonentherapie kann das gesamte Hormon- und Organsystem des Körpers angesprochen werden. Ein sehr angenehmer Nebeneffekt ist die tiefe Entspannung, die sich dabei einstellt.

Wenn seelische Verstimmungen vorliegen ( und das ist bei unerfülltem Kinderwunsch fast die Regel ) verordne ich meinen Patientinnen und Patienten gerne Bach-Blüten.

Begleitend zu der Behandlung in meiner Praxis nehmen meine Patienten zu hause entsprechende homöopathische und pflanzliche Medikamente ein.

Eine häufig gestellt Frage ist die, nach Erfolgsquoten und Dauer einer Behandlung. Dazu kann ich jeder Patientin immer nur sagen : Heilung ist etwas ganz Individuelles. Wie lange Ihr Körper braucht, um in ein gesundes Gleichgewicht zu kommen ist immer auch von Ihrer persönlichen Ausgangslage abhängig. Und, eines ist mir sehr wichtig in der Beratung und Behandlung meiner Patienten: Empfängnis lässt sich nicht erzwingen! Weder von der Schulmedizin noch von der Naturheilkunde. Die Bereitschaft für Empfängnis lässt sich fördern, ist aber dennoch immer ein Geschenk.

Für weitergehende Fragen wenden Sie sich gerne persönlich an mich.

» Seitenanfang